News

Jockey-Clash - Wer wird "King of the Valley"

Zac Purton
Zac Purton

Zwei Rennbahnen gibt es in der ehemaligen britischen Kronkolonie Hong Kong. Sha Tin und Happy Valley.

Am Mittwoch konzentriert sich das Hauptaugenmerk auf die Rennbahn Happy Valley, denn es steht im Vorfeld der „Hong Kong International Races“ mit der „Longines International Jockey’s Championship“ wieder der höchstdotierte Jockey-Vergleichskampf der Welt auf dem Programm (zum Tagesmarkt). Der Sieger des Wettbewerbs wird in vier Läufen ermittelt, wobei es für einen Sieg 12 Punkte, für einen zweiten Platz sechs Punkte und für einen dritten Platz vier Punkte gibt. Insgesamt wird ein Preisgeld von 800.000 HK-Dollar (ca. 97.000 Euro) ausgeschüttet, von denen der Sieger 500.000, der Zweite 200.000 und der Dritte 100.000 HK-Dollar erhält.

Im Vorjahr gewann Zac Purton, der auch in diesem Jahr wieder für die heimische Mannschaft aus Hong Kong antritt, den begehrten Titel. Ebenfalls für die ehemalige britische Kronkolonie treten Karis Teetan, Vincent Ho Chak-yiu und Matthew Poon Ming-fai an. Winx-Dauerpartner Hugh Bowman wird für Australien um Sieg und Plätze kämpfen, während Ryan Moore sowie Silvestre De Sousa englische und Colin Keane irische Interessen vertreten werden. Für unser Nachbarland Frankreich geht Mickael Barzalona an den Start, aus Japan reisen Christophe Lemaire und Yutaka Take an. Aus den USA wird Javier Castellano eingeflogen.

(04.12.2018)