News

Jean-Paul Gallorini beendet Trainerkarriere

Einer der ganz großen Trainer Frankreichs hört auf. Jean-Paul Gallorini, in Maisons-Laffitte stationierter Altmeister, gab am Mittwoch bekannt, dass er nach fast 50 Jahren seine Trainerkarriere beendet. Gallorini machte sich einen Namen vor allem im Hindernissport, nicht weniger als viermal stellte er den Sieger in der Grand Steeple-Chase de Paris, die er zweimal mit dem legendären Kotkijet, mit Chinco und Remember Rose gewann.

Über 3000 Rennen gewannen die von Gallorini trainierten Pferde, darunter befanden sich fast 200 Grupperennen. Legendär war auch der Sieg seines Schützlings Mandali in der Grande Course de Haies d'Auteuil (Gr.I) im Jahr 2010, die dieser nach einem Husarenritt von Christophe Soumillon gegen den Superstar und haushohen Favoriten Questarabad gewann.

Gallorini trainierte aber auch ausgezeichnete Pferde für Flachrennen, wie beispielsweise den Deckhengst, und zweifachen Gruppesieger No Risk At All. Auch in Deutschland gewann Gallorini Rennen, so stellte er 1992 und 1993 mit Acajou und Sheyrann den Sieger im damals mit 67.000 D-Mark dotierten Bäder-Preis in Baden-Baden. Kurios, seine ersten Cracks kaufte Gallorini für 4.000 Francs einem Pferdemetzger ab.

(25.02.2021)