News

Japan Cup-Sieger kommt nach Europa

Cheval Grand, Japan Cup-Sieger des Jahres 2017 und zuletzt Zweiter zu Old Persian im Dubai Sheema Classic ist für die zur Gruppe I zählenden King George VI and Queen Elisabeth Stakes am 27. Juli in Ascot vorgesehen.

Bereits Cheval Grands Vater Heart’s Cry hatte im Jahr 2006 am sogenannten „Sommer-Arc“ teilgenommen und belegte damals den 3. Platz. Trainer Yasuo Tomomichi sagte der Presse: „Es ist eine große Ehre für mich einen Starter in so ein prestigeträchtiges Rennen zu schicken und ich bin sehr aufgeregt. Cheval Grands Sire Heart’s Cry hielt sich tapfer im King George 2006 und wurde Dritter hinter Hurricane Run und Electrocutionist. Ich hatte jüngst einen Anruf von Heart’s Crys Trainer Kojiro Hashiguchi, der vor zwei Jahren mit dem Training aufgehört hat, und er hat mir einige gute Ratschläge gegeben. Ich möchte das King George-Rennen für Japan gewinnen.“

Mögliche Gegner für Cheval Grand könnten Gestüt Ammerlands und Newsell Park Studs Waldgeist sein, die Arc-Zweite Sea of Class oder auch Magical aus dem Stall von Aidan O’Brien.

(13.06.2019)