News

Internationale Rennen in Hong Kong?

Alljährlich im Dezember finden in Hong Kong die International Races statt. Doch aufgrund der Covid-19-Pandemie befürchten viele einen rein lokalen Renntag.

Die Chancen auf ein internationales Meeting sind in dieser Woche allerdings gestiegen. Eine sogenannte „Travel Bubble“ soll ermöglichen, dass es internationale Teilnehmer geben wird. Handelsminister Edward Yau Tang-wah verkündete, dass man für insgesamt elf Länder öffnen könnte, wenn nach der Ankunft ein Corona-Test absolviert wird und vor dem Verlassen von Hong Kong ebenfalls.

Zu diesen elf Ländern zählt auch Deutschland. Die weiteren Nationen wären Australien, Neuseeland, Japan, Malaysia, Singapur, Südkorea, Thailand, Vietnam, Frankreich und die Schweiz. Wie er der South China Morning Post verriet, will er mit den entsprechenden Ländern nun Gespräche führen. Die Hong Kong International Races finden in diesem Jahr am 13. Dezember statt.

(10.09.2020)