News

Immer wieder Appleby – Spotify gibt den Ton an

Charlie Appleby
Charlie Appleby

Für Trainer Charlie Appleby läuft es in Dubai weiterhin wie am Schnürchen.

In den Dubai Millenium Stakes (Gr.III/200.000 Dollar), dem ersten von insgesamt drei Pattern-Rennen des Tages, stürmte der von ihm trainierte Spotify zum Sieg in der 2000 Meter-Prüfung. Eingangs der langen Geraden machte sich der Godolphin-Crack unter James Doyle auf den Weg an die Spitze. Auf den letzten Metern kam der in Deutschland zweimal auf Gruppe I-Ebene platzierte Racing History immer näher, doch die Neuerwerbung des Scheichs konnte sich gegen den Vertreter aus Saeed bin Suroors Quartier bis an den Zielpfosten mit einem Kopf Vorsprung wehren. Spotify stand bei den englischen Buchmachern bei Kursen um 9,0. Von dem klaren 1,8-Favoriten First Nation war lange nichts zu sehen, er kam als schließlich als Dritter über die Linie.

Von insgesamt neun Startern der Prüfung stehen acht (!) im Besitz von Sheikh Hamdan bin Rashid al Maktoum oder liefern unter den Namen des Rennsport-Unternehmens Godolphin. Der Sieger ist erst seit Anfang des Jahres in dem zurzeit in absoluter Topform agierenden Quartier von Appleby. Beim zweiten Start war es der zweite Sieg. Der fünfjährige Redoute’s Choice-Sohn wurde Ende des letzten Jahres aus dem Besitz der Wertheimer Brüder gekauft. Bis dahin wurde er von Christophe Ferland trainiert.

(21.02.2019)