Hurricane Lane wieder eine Klasse für sich | GaloppOnline

Hurricane Lane wieder eine Klasse für sich

Hurricane Lane

Diese Godolphin-Dreijährigen des Jahres 2021 vertreten absolute Top-Klasse.  Neuerlicher Beweis: Der leichte Sieg von Hurricane Lane aus dem Stall von Charlie Appleby im Cazoo St. Leger (Gr.I/743.000 Pfund).

Der Frankel-Sohn hatte in der 2800-Meter-Prüfung, in Großbritannien noch unter orginal klassischen Bedingungen, nur von dreijährigen Pferden gelaufen, keine Probleme mit der Konkurrenz.

Mit rund drei Längen Vorsprung verwies der 1,73:1-Favorit Mojo Star (Richard Hannon/Rossa Ryan) auf Rang zwei, Dritter wurde The Mediterranean (Aidan O'Brien/Wayne Lordan). Im Sattel des Siegers saß William Buick.

Für Hurricane Lane war es der dritte Sieg gegen seine Altersgenossen in Serie. Nach den eindrucksvollen Siegen im Irish Derby und dem Grand Prix de Paris sicherte sich nun das dritte Gruppe I-Rennen in Serie und setzte damit die Serie der beiden Godolphin-Stars des klassischen Jahrgangs fort.

Denn sein Stall - und Trainingsgefährte Adayar hatte nach seinem Sieg im Epsom Derby auch in den King George and Queen Elisabeth Stakes triumphiert. Hurricane Lane und Adayar sammelten nun gemeinsam also fünf der rennomiertesten und wichtigsten Rennen der europäischen Saison ein.