News

Hong Kong Flop Daliapour ist lahm

Daliapour, der im Queen Elizabteh Cup als Sechster mehr als eine schwache Vorstellung hinterlassen hatte, ist lahm.

Der Coronation Cup- und Hong Kong Vase-Sieger versuchte es am vergangenen Sonntag in dem von Silvano gewonnenen Gruppe I Rennen von vorderster Position. Am Ende sprang nach einem sehr flott vorgelegten Tempo nur Platz sechs für den Ex-Aga Khan-Crack heraus.

Dr. W.H.Chan stellte fest, daß die Lahmheit keinen Knochen betreffe und vom Kniebereich ausgehen würde. Es handelt sich um keine schlimmere Verletzung. Bevor Daliapour nun in offizielle Rennen zurückkehrt, muß er sich nach Hong Kong Reglement nach tierärztlicher Untersuchung in einem Trial versuchen.

Seit der Hengst Sir Michael Stoute in England verlassen hat, konnte er bei all seinen vier Rennen unter der Hong Kong Flagge keine einzige Plazierung ergattern.

(24.04.2001)