News

Hawk Wing chancenlos gegen Godolphins neuen Star

Neben den St.James's Palace Stakes waren die Queen Anne Stakes auf der Meile der Geraden Bahn in Ascot am Dienstag der Höhepunkt des ersten Meetingstages. Und hier ging der haushohe 16:10-Favorit Hawk Wing aus dem Quartier von Aidan O'Brien ebenso baden wie seine drei Stallge-fährten in den St.James's Palace Stakes 35 Minuten zuvor.

Das mit 250.000 Pfund dotierte Gruppe I-Rennen war von Beginn an nicht das Rennen von Hawk Wing, auf dem Mick Kinane nie etwas in der Hand hatte und auch vergeblich um Positionsverbesserung bemüht war, als es in die entscheidende Phase ging. Ganz anders sah die Sache bei Dubai Destination (55:10) aus, dem vierjährigen Kingmambo-Sohn, der vielleicht ein neuer Superstar in den blauen Godolphin-Farben werden könnte.

Schon vorher war man im Lager des Hengstes, der in der Vergangenheit viel mit Verletzungen zu tun hatte, sehr optimistisch gewesen, und in imponierendem Stil löste er die Vorschusslorbeeren ein, das Gruppe I-Event geriet unter Stalljockey Frankie Dettori (Foto) zu einer wahren Demonstration der Klasse von Dubai Destination.

Spannend war nur der Kampf um die Plätze, zu dem sich der in den Farben von Kalid Abdullah laufende Tillerman (Richard Hughes) und der in den Farben der englischen Königin laufende Right Approach (Kieren Fallon) engagierten, während Hawk Wing längst restlos geschlagen war. Tillerman kam schließlich knapp vor Right Approach über die Linie, doch eine Chance hatten sie gegen Dubai Destination nie.

(17.06.2003)