News

Godolphin-Sieg im Irish Derby

Charlie Appleby (li.) mit William Buick
Charlie Appleby (li.) mit William Buick

Es läuft sehr gut für Godolphins Dreijährige in diesem Jahr. Denn nach dem Sieg im Epsom Derby mit Adayar stellten die "Blauen" auch den Sieger im Irish Derby am Samstag auf dem Curragh.

Diesmal war es der wie Adayar von Charlie Appleby trainierte Hurricane Lane, der nach einem dramatischen Finish unter William Buick gegen Martyn Meades Lone Eagle (Frankie Dettori) gewann, hinter dem Aidan O'Briens Wordsworth als Dritter bester Ire war.

Es gab somit nicht nur eine englische Zweierwette,sondern auch den erst zweiten britischen Sieg seit 1993 in dem mit 570.000 Euro dotierten Gruppe 1-Rennen über 2400 Meter.

Mit einem Hals-Vorteil siegte der als 5,0:1-Chance ins Rennen gegangene Frankel-Sohn, der im Epsom Derby den dritten Platz belegt hatte, gegen Lone Eagle. Von diesem bis zum Dritten Wordsworth (Seamie Heffernan) waren es dann schon sieben Längen.

Der von Aidan O'Brien trainierte 3,2:1-Favorit Wordsworth bleib deutlich unter den Erwartungen, und kamnur als Zehnter, und damit Vorletzter über die Linie.

(26.06.2021)