News

Godolphin-Flotte in England angekommen

Der größte Teil der Godolphin-Flotte ist aus Dubai kommend in England angekommen. Die Pferde, die unter den berühmten blauen Rennfarben für Furore sorgen sollen, haben den Winter in der Wüstenstadt verbracht, um nun Quartier in Godolphins Europa-Basis, Moulton Paddocks in Newmarket zu beziehen.

Bereits am Wochenende sind Pferde aus Dubai in England angekommen. Unter diesen Gruppesieger wie Mutafaweq, Best Of The Bests oder Weltmeister Fantastic Light. Am Montag werden dann Cracks wie Tobougg, Rumpold und die Stute Muwakleh erwartet. Mittwoch kommen die letzten Kandidaten des Scheichs auf der Insel an, wenn noch einmal 30 Pferde aus der Wüste eingeflogen werden.

Mittlerweile hat sich Frankie Dettori, Jockey Nummer Eins im blauen Dress, auch für ein Pferd in den 2,000 Guineas ausgesprochen. 'Ich werde Tobougg reiten. Ich hätte auch Express Tour in Kentucky reiten können. Aber ich glaube, in Newmarket ist der bessere Ritt', so Dettori am Sonntag gegenüber GaloppOnline.de.

(30.04.2001)