News

Gary Stevens muss seine Karriere beenden

Jockey Gary Stevens ist durch eine Wirbelsäulenverletzung gezwungen seine aktive Karriere zu beenden.

Der Hall of Famer hatte schon zwei Mal aufgehört und stieg dann doch wieder in den Sattel, doch dieses Mal scheint es das endgültige Ende der Karriere des 55-Jährigen zu sein. Die Daily Racing Form berichtet, dass sich die Vermutung auf einen eingeklemmten Nerv im Nacken nach dem MRT am Dienstag als falsch entpuppte. Es handelt sich um eine  ernstzunehmende Wirbelsäulenverletzung und ein Sturz vom Pferd könnte schwerwiegende Folgen für Gary Stevens haben. Stevens hat bereits ein neues Knie und immer wieder mit Hüftproblemen zu kämpfen.

In seiner Karriere konnte er insgesamt 5187 Rennen gewinnen. Er gewann neun Triple Crown-Rennen inklusive drei Kentucky Derbys.

(21.11.2018)