News

Frankreichs Turf trauert: Jean-Luc-Lagardere verstorben

Der französische Turf trauert um eine seiner wichtigsten Personen. Am Freitag um 11.30 Uhr verstarb im Pariser Hospital Lariboisiere im Alter von 75 Jahren Jean-Luc Lagar-dere, Präsident von France-Galop und seineszeichens einer der führenden französischen Züchter und Besitzer der letzten Jahrzehnte, an den Spätfolgen einer Hüftoperation.

Lagardere, der Besitzer des größten französischen Verlagsimperiums (50.000 Beschäftigte) und auch in der Flugzeugindustrie engagiert war, war nach der Operation von einem Virus befallen worden.

Neunmal gewann Lagardere das französische Züchterchampionat, fast alle großen Rennen wurden von Pferden in den grau-rosa Farben gewonnen. 200 Pferde besaß der Verstorbene,in seinem Gestüt, dem Haras du Val Henry, stehen zurzeit etwa 80 Mutterstuten und der Weltklassebeschäler Linamix.

Linamix sorgte mit seinen Söhnen Sagamix (Arc-Sieger 1998) und Vahorimix (Sieger in der Poule d'Essai des Poulains und im Prix Jacques le Marois) an der Spitze für zahlreiche herausragende Nachkommen. Sagamix sorgte mit seinem Arc-Sieg 1998 dafür, dass Lagardere in diesem Jahr auch Besitzerchampion wurde.

Insgesamt war Lagardere, der 1988 mit der von Francois Boutin trainierten Restless Kara (Prix de Diane) seinen ersten klassischen Sieg feiern konnte, neunmal französischer Züchterchampion.

(17.03.2003)