News

Erster Volltreffer für Irish Man nach HK-Trainerwechsel

Der im August 2001 nach Hong Kong verkaufte Auen-queller Irish Man (Foto), mittlerweile unter dem Namen Triumphant Master laufend, kam am letz-ten Samstag in Sha Tin zu seinem ersten Hong Kong-Sieg. Unter dem südafrikan-ischen Jockey Glyn Schofield gewann der Big Shuffle-Sohn ein 1400 Meter-Handicap sicher mit einer halben Länge Vorsprung.

Im Scherping-Rennen 2001 auf Listenebene und im BMW Niedersachsenpreis auf Nationaler Listenebene war Irish Man erfolgreich. Er erreichte zudem Platz zwei in der Holsten-Trophy im selben Jahr.

Dotiert war das HK-Rennen mit einer Million Hong Kong-Dollar, von denen 605.000 Dollar auf den Sieger entfielen. Am Toto gab es auf Triumphant Master 220:10. Kein Wunder, denn bei seinen vorhergegangen neun Hong-Kong-Starts langte es für ihn zu keiner einzigen Platzierung.

Offensichtlich hat ein Trainerwechsel dem Hengst gut getan, denn es war der erste Start unter der Regie des englischen Trainers Sean Woods für den Fünfjährigen, der in Deutschland von Uwe Ostmann vorbereitet wurde.

(09.01.2003)