News

Englischer Champion: Hohe Wetten gegen Kieren Fallon

Auf der britischen Insel kann man so ziemlich auf alles wetten, was kreucht und fleucht. Natürlich auch darauf, wer den Titel des Champions der Flachjockeys im Jahre 2003 holt. Natürlich ist Kieren Fallon, der Champion des letzten Jahres, hier klarer Favorit. Sollte man meinen, doch die englischen Wetter sehen das im Moment wohl etwas anders.

In den letzten Tagen gab es hohe Wetten auf vier der vermeint-lich schärfsten Konkurrenten von Fallon (Foto) um den Titel. Richard Hughes, Seb Sanders, Darryll Holland und Kevin Darley wurden unverhältnismäßig stark unterstützt, so dass die Buchmacherfirmen William Hill und Paddy Power die Festkurse für das Championat erst einmal schlossen.

Power bietet nun seit Donnerstag einen Wettmarkt ohne Kieren Fallon an. Die Wetten auf Fallons Konkurrenten sind aus mehreren Gründen mysteriös. Es ist nichts über eine Verletzung Fallons bekannt, auch nichts darüber, dass er in dieser Saison auf Dauer im Ausland reitet.

Zurzeit befindet sich Fallon im Urlaub, sein Agent David Pollington hat angekündigt, dass der Champion im Februar wieder reiten wird. Die Buchmacher sind von den Wetten auch deshalb überrascht, weil sich die Wetter um diese Jahreszeit in erster Linie für die großen Hindernisrennen interessieren.

Als die Wetten bei Paddy Power getätigt wurden, stand Kieren Fallon 16:10, Richard Hughes 40:10, Kevin Darley 80:10, Seb Sanders 90:10 und Darryll Holland 210:10.

(03.01.2003)