News

Drei Nicholls-Chancen in King George VI Chase

Paul Nicholls

Die King George VI Chase ist eines der größten Hindernisrennen auf der britischen Insel. Traditionell wird das Gruppe I-Jagdrennen über drei Meilen am zweiten Weihnachtstag in Kempton Park gelaufen.

Am Sonntag treffen in der mit 250.000 Pfund dotierten Steeplechase neun Pferde aufeinander. Darunter befindet sich mit Frodon aus dem Stall von Trainer Paul Nicholls nicht nur der Titelverteidiger, sondern mit dessen Trainingsgefährtem Clan des Obeaux auch der Sieger dieses Rennens aus den Jahren 2018 und 2019. Nicholls hat mit Saint Calvados, der im vergangenen Jahr den vierten Platz belegte, sogar noch ein drittes Eisen im Feuer.

Einen klaren Favoriten gibt es für das Highlight nicht, bei den Buchmachern ist aktuell (Stand Donnerstag) Henry de Bromheads Minella Indo, der unter Star-Reiterin Rachael Blackmore ins Rennen geht, mit Quoten um3,5:1 knapp vor Clan des Obeaux (3,7:1) favorisiert.

Auch Nicky Hendersons Chantry House, der die grün-gelb-weißen McManus-Farben vertritt, werden gute Chancen eingeräumt. Henderson hat außerdem noch Mister Fisher im Rennen, der allerdings Außenseiter ist. Komplettiert wird das Feld durch Willie Mullins' Asterion Forlonge, der erstmals in Kempton startet, dessen Trainingsgefährten Tornado Flyer, und Colin Tizzards Lostintranslation.

(23.12.2021)