News

Wieder Dettori! Commonwealth Cup geht an Advertise

Mit dem Commonwealrh Cup für die dreijährigen Flieger, und den Coronation Stakes für die gleichaltrigen Meilerinnen, standen am Freitag, beim vierten Tag des Royal Ascot-Meetings gleich zwei Gruppe I-Rennen auf dem Programm.

Und nachdem Frankie Dettori am Donnerstag bereits eine Supershow abgeliefert hatte, und vier Rennen - inklusive des Ascot Gold Cups als Hauptrennen - gewonnen hatte, schnappte sich der Italiener dann auch direkt das nächste Gruppe I-Rennen. Denn mit dem von Martyn Meade trainierten 9,0:1-Außenseiter Advertise gewann er den mit 500.000 Pfund dotierten, über 1200 Meter führenden Commonwealth Cup. Dabei kam er mit dem Showcasing-Sohn zu einem leichten Erfolg über die Stute Forever in Dreams, hinter der Hello Youmzain den dritten Platz belegte. Der klare Favorit Ten Sovereigns, ein No Nay Never-Sohn aus dem Stall von Aidan O'Brien, enttäuschte, und kam ohne Siegchance nur als Vierter im Feld von neun Pferden über die Linie.

Die Kombination Aidan O'Brien/Ryan Moore war allerdings zuvor in den zur Gruppe II zählenden King Edward VII Stakes, einem mit 225.000 Pfund dotierten 2400 Meter-Rennen für Dreijährige, das Siegerteam gewesen, als sich der Dritte aus dem Epsom Derby, Japan (2,5) mit viereinhalb Längen Vorsprung gegen Andrew Baldings Bangkok behauptete, hinter dem Eagles by Day Platz drei belegte.

(21.06.2019)