Derby-Sieger Duo ins St. Leger? | GaloppOnline

Derby-Sieger Duo ins St. Leger?

Hurricane Lane

Am Mittwoch war in Großbritannien Nennungsschluss für die Cazoo St Leger Stakes (Gr.I), die am 11. September als letzter britischer Klassiker entschieden werden (zum Racebets-Langzeitmarkt) (zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt).

Das in Doncaster über 2800 Meter ausgetragene Rennen ist eines der wenigen St. Legers in Europa, das ausschließlich den Dreijährigen vorbehalten ist.

Insgesamt gingen 31 Nennungen für die Prüfung ein. Angeführt wird das Nennungsaufgebot von Charlie Applebys Adayar, Sieger im Epsom Derby, und Hurricane Lane, der das Irish Derby gewann und jüngst im Grand Prix de Paris eine Galavorstellung hinlegte.

Ebenfalls genannt wurde der vom Gestüt Römerhof gezogene Alenquer (William Haggas), zuletzt Dritter im Grand Prix de Paris. Lone Eagle (Martyn Meade), zuletzt Zweiter im Irish Derby, bekam ebenfalls eine Nennung. Aidan O’Brien schrieb 13 Pferde ein, unter anderem Wordsworth, der im GP de Paris noch vor Alenquer auf Rang zwei landete.