News

"Cup-König" Bart Cummings gestorben

Bart Cummings
Bart Cummings

Die Trainerlegende Bart Cummings, bekannt als der Cup-König auf Grund seiner 12 Melbourne Cup-Erfolge, ist im Alter von 87 Jahren gestorben. Neben den 12 Melbourne Cup-Siegen – sieben mehr als jeder andere Trainer – gewann Cummings sagenhafte 266 Gruppe I-Rennen, was den zweiten Platz in der Gruppe I-Rangliste hinter einer anderen Legende, TJ Smith, bedeutet.

„Daddy ist heute Morgen friedlich eingeschlafen, umgeben von seiner Familie. Er lebte ein vollendetes Leben“, teilte Anthony Cummings, der Sohn der Trainerlegende, am Samstag mit.

Cummings hatte wegen gesundheitlicher Beschwerden seit zwei Jahren in Partnerschaft mit seinem Enkel James trainiert. James Bartholomew Cummings, so sein voller Name, trainierte seinen letzten Sieger im „Rennen, das die Nation stoppt“ im Jahr 2008, als der von ihm betreute Scenic-Sohn Viewed mit Nase gegen Luca Cumanis Bauer im „Cup“ triumphierte. Andere großartige Pferde, die Cummings in Trainig hatte, waren u.a. Galopperstars wie der zweifacher Melbourne Cup-Sieger Think Big (1974 und 75) und der fünffache australische Gruppe I-Sieger und aktuelle Coolmore-Beschäler So You Think.

„Eine große Wolke der Traurigkeit hängt über der Vollblut-Landschaft, hervorgerufen durch die Nachricht vom Tod von Bart Cummings“, brachte die australische Trainerin Gai Waterhouse die traurige News auf den Punkt.

(31.08.2015)