News

Champion Stakes: Die herbe Schlappe für die Favoriten

Es gibt sie, die Bahnspezia-listen. Und ein solcher ist für Newmarket auf jeden Fall der von Barry Hills für Sheikh Hamdan Al Maktoum trainierte Dreijährige Haafhd, der nach den 2.000 Guineas nun auch die Champion Stakes in einem absoluten Knallerfeld, und das noch überlegen, gewann. 130:10 gab es auf den von Richard Hills gerittenen Alhaarth-Sohn.

300 Meter vor dem Ziel löste Haafhd die Pacemakerin Chorist (Kieren Fallon) in dem mit 350.000 Pfund dotierten Gruppe I-Rennen ab, im Ziel besaß er zweieinhalb Längen Vorsprung. Platz drei ging an den Sieger der Irish Champion Stakes, Azamour, hinter dem sich dann eine riesige Lücke auftat. Für Haafhd war es der erste Versuch über 2000 Meter, die jedoch gant offensichtlich keine Probleme für ihn darstellten.

Und wo waren die Favoriten? Bereits in der Anfangsphase zog sich der Johnston-Dreijährige Mister Monet hinten links eine schwere Verletzung zu. Sein Stallgefährte Lucky Story war nie im Rennen und wurde Letzter, während auch der als Favorit angetretene Godolphin-Crack Doyen einmal mehr enttäuschte, nach vorne nie eine Gefahr darstellte.

(16.10.2004)