News

Boxing Day: Tony Mc Coy reitet Best Mate in King George

Von Montag bis Mittwoch ist rennfreie Zeit in England. Wer die Inselbewohner kennt, weiß, dass das für die wettverrückten Einwohner schon zu großen Entzugs-erscheinungen führen kann. Doch am zweiten Weihnachts-tag ist alles vorbei, sage und schreibe zwölf Veranstaltungen finden in Großbritannien und Irland statt. Das wichtigste Rennen findet in Kempton statt.

Die King George VI Chase, ein Grade I-Rennen auf der Jagdbahn für die 3 Meilen-Pferde, steht auf dem Programm. 87.000 Pfund berägt die Dotierung für den Sieger. Geht man nach den Buchmachern, dann wird der Siebenjährige Best Mate den Siegpreis einstreichen, denn der von Henrietta Knight trainierte Wallach steht zu einem Kurs von maximal 11:8 in klarer Favoritenrolle.

Am Reiter wird er auch kaum scheitern, obwohl sein ständiger Partner Jim Culloty (unser Foto) diesmal nicht im Sattel sitzen kann. Culloty ist zur Zeit gesperrt, kan den Ritt deshalb nicht ausführen. Mit Tony Mc Coy hat man aber den besten Ersatz gefunden, den man sich vorstellen kann. Mit von der Partie sind auch die Cracks Bacchanal, Florida Pearl aus Irland, Native Upmanship und First Gold.

(24.12.2002)