News

Barry Geraghty erklärt Karrierende

Barry Geraghty
Barry Geraghty

Er ist einer der besten Jockeys im britischen National Hunt-Sport in den letzten beiden Jahrzehnten, doch nun hat Barry Geraghty am Samstagabend via Twitter sein Karrierende erklärt. "Ein großes Dankeschön an meine Familie, Freunde, und jeden, der mich unterstützt hat. Ich freue mich, mein Karrieende ankündigen zu können. Ich hatte das Glück, eine wundervolle Karriere zu haben und bin gespannt darauf, was die Zukunft bringt", so der 40jährige Ire, dessen Name für immer mit den Hindernis-Superstars Moscow Flyer, Sprinter Sacre, Kicking King oder Bobs Worth verbunden sein wird. Und natürlich mit Monty's Pass, mit dem er 2003 das Grand National gewann.

Nach dem Karrieende von Starjockey Tony McCoy 2015 übernahm Geraghty die Rolle des Stalljockeys für Großbesitzer JP McManus. 2000 und 2004 war Geraghty, der mit 43 Siegen nach Ruby Walsh der zweiterfolgreichste Jockey beim Cheltenham Festival ist, irischer Champion. Noch beim diesjährigen Festival gewann er fünf Rennen, darunter das Champion Hurdle mit Epatante und die RSA Chase mit Champ. Der Sieg mit Saint Roi im County Hurdle war somit der letzte seine Karriere.

 

(12.07.2020)