News

Außenseiterin Shedaresthedevil gewinnt Kentucky Oaks

Mit einer Überraschung endeten am Freitag auf den Churchill Downs die Kentucky Oaks, denn die klare Favoritin Gamine aus dem Stall von Bob Baffert, die als 1,7:1-Chance in das mit 1,25 Millionen Dollar dotierte Gruppe I-Rennen über 1800 Meter ging, kam nur als Dritte über die Linie.

Der Sieg ging dagegen an die von Brad Cox trainierte 16,1:1-Außenseiterin Shedaresthedevil, die unter Jockey Florent Geroux mit eineinhalb Längen Vorsprung gegen die zweite Favoritin Swiss Skydiver zum Zuge kam, die ihrerseits noch einmal eineinhalb Längen vor der Favoritin Gamine blieb, von der es dann knapp sechs Längen bis zur Vierten Speech waren. Gamine hatte zwar wie immer lange das Tempo bestimmt, wurde 200 Meter vor dem Ziel aber passiert und konnte am Ende nicht mehr kontern.

Brad Cox und Florent Geroux hatten bereits 2018 mit Monomoy Girl die Kenrucky Oaks gewonnen. Shedaresthedevil, eine Daredevil-Tochter, die zuletzt die Inidana Oaks gewonnen hatte, lief mit 1:48,28 die schnellste Zeit in diesem Rennen, seitdem es über 1800 Meter gelaufen wird, was seit 1982 der Fall ist.

(05.09.2020)