News

Attraktion von Newmarket: Attraction begeistert wieder

Der Name ist bei ihr Programm: Attraction, die dreijährige Efisio-Tochter aus dem Stall von Mark Johnston ist auf den englischen Rennbahnen zu einer echten Attraktion geworden. Die ersten acht Starts ihrer Karriere gestaltete sie siegreich, gewann u.a. die Englischen und Irischen Oaks, bevor sie drei Niederlagen bezog, zweimal gegen die ein Jahr ältere Soviet Song. Doch am Samstag kehrte Attraction wieder auf die Siegertraße zurück.

Mit den Sun Chariot Stakes in Newmarket gewann sie das neunte Rennen ihrer Laufbahn, zeigte alten Kampfgeist. Jockey Kevin Darley (Foto) hatte sie wie gewohnt gleich an die Spitze geschickt, wo sie Tempo und Gegner kontrollieren konnte. Auf der 1600-Meter-Distanz schien es aber 300 Meter vor dem Ziel um sie geschehen zu sein, denn Galoppsprung um Galoppsprung kam Chic näher an sie heran.

Doch so sehr sich Kieren Fallon auf der frischen Siegerin der Celebration Mile von Goodwood auch bemühte, Attraction ging immer einen Tick besser, war im Ziel einen Hals voraus. Der Beifall der Besucher in Newmarket fiel nach dem populären Sieg noch eine Spur herzlicher aus.

Das war einmal mehr eine großartige Leistung der Stute, die ihr Züchter und Besitzer, der Duke of Roxburgh, als Jährling wegen ihrer schlechten Stellung nicht auf die Auktion schickte. Dabei war der leicht aufgeweichte Boden eigentlich gar nicht nach ihrem Geschmack.

Hinter Chic belegte mit Nebraska Tornado eine weitere Vierjährige Rang drei. „Sie ist definitiv das beste Pferd, das ich bisher trainiert habe“, erklärte Mark Johnston, „die Meile bedeutet aber die Grenze ihres Stehvermögens. Sie geht jetzt für eine Winterpause zu ihrem Züchter ins Gestüt, wird hoffentlich nächstes Jahr gesund und munter wieder in den Rennstall zurückkehren.“

(04.10.2004)