News

Arc-Held Bago noch kein sicherer Breeders' Cup-Starter

Nach seinem Triumph im Prix de l'Arc de Triomphe präsentierte sich Jonathan Pease's Dreijähriger Bago am Montag in guter Verfassung, das Gruppe I-Rennen vom Sonntag hatte er offenbar bestens verkraftet. Doch die Entscheidung, ob der Superhengst von Jonathan Pease nun auch am Breeders' Cup am 30.Oktober ist noch nicht gefallen.

'Er hat nach dem Rennen gut gefressen und mein Tierarzt hat ihn sich angeschaut, alles ist in Ordnung. Ich habe schon den Breeders' Cup Turf mit Tikkanen gewonnen und der Sieg mit Bago im Arc war einer der Höhepunkte meiner Karriere', so Bagos Trainer am Montag.

Das Ziel für Bago könnte das Breeders' Cup Classic sein, für das er zu Kursen von 11-2 (65:10) hinter Vorjahres- und Dubai World Cup-Sieger Pleasantly Perfect als zweiter Favorit gilt.

'Alles scheint mit Bago in Ordnung zu sein, aber wir wollen erst einmal abwarten, bevor wir weitere Pläne bekannt geben. Ich war im letzten Monat auf der Bahn im Lone Star Park und sie ist vegleichbar mit Santa Anita. Seit Bago den Grand Prix de Paris gewonnen hat, haben wir das 'Classic' im Hinterkopf', so Alan Cooper, der Racing Manager der Niarchos-Familie.

'Er müsste erst in drei Wochen nach Amerika reisen, also müssen wir noch keine Entscheidung fällen. Es steht auch noch nicht fest, ob er als Vierjähriger in Training bleibt, obwohl es im Moment so aussieht, als ob dies der Fall wäre', so Cooper weiter.

(05.10.2004)