News

Abel Tasman für 5 Millionen an Coolmore

M.V. Magnier hat am Montag, dem ersten Tag der Keeneland January Horses of All Ages Sale, das Wettbieten um die fünfjährige Champion-Stute Abel Tasman gewonnen.

Bei fünf Millionen US-Dollar fiel der Hammer für die Quality Road-Tochter, die von der Taylor Made Sales Agency angeboten wurde. Sie wird nun Coolmores Mutterstuten-Herde bereichern. Fünf Millionen Dollar brachte bei dieser Auktion zuletzt im Jahr 2000 die damals von Mr Prospector tragende Summer Squall-Tochter Mackie.

Während ihrer aktiven Karriere wurde Abel Tasman von Hall of Fame-Trainer Bob Baffert vorbereitet. Sie gewann zwei- bis vierjährig sechs Gruppe I-Rennen und verdiente fast 2,8 Millionen US-Dollar. 2017 war sie die Champion-Dreijährige nachdem sie die Kentucky Oaks (Gr. I), das Acorn (Gr. I) und die Coaching Club American Oaks (Gr. I) gewinnen konnte. 2018 wurde sie nach weiteren Gruppe I-Siegen für die Eclipse Awards nominiert. 

Dermot Ryan von Coolmore sagte nach dem Kauf: „Es ist eine Menge Geld, aber sie ist eine Königin. Nicht viele von ihrer Sorte laufen einem über den Weg. Sie hat alles und für jeden ist es ein Traum sie zu besitzen.“ Er wies darauf hin, dass die Entscheidung von welchem Stallion Abel Tasman gedeckt werden soll bei den Magniers liegt. Ryan hält es für möglich, dass sie in den USA bleibt und von Justify, American Pharoah oder Uncle Mo gedeckt wird. Aber auch Galileo in Irland wäre eine Möglichkeit.

(08.01.2019)