Dopingbek?mpfung: Sp?rbare Abschreckungswirkung

Die Abteilung ,,Sicherheit und Ordnung' und der Kontroll-ausschuss des DVR legte die Ergebnisse der Doping-kontrollen 2001 vor. Nur vier von 992 genommenen Proben im Jahr 2001 waren positiv, das entspricht 0,4 Prozent.

Ganz offensichtlich ist, dass die Abschreckungswirkung der mit den Jahren stark gesteigerten Zahl an Kontrollen deutlich spürbar ist.

Union-Zweiter Barsetto strampelt derzeit noch im Wasser

Die Anhänger des vierjährigen Barsetto aus dem Besitz des Düsseldorfers Albert Steigenberger müssen sich noch einige Zeit in Geduld üben, ehe sie den ersten diesjährigen Start des Hengstes erleben. Grund: Der Zweite aus dem Kölner Oppenheim-Union-Rennen in Köln befindet sich derzeit noch im Aquatraining auf dem Prinzenhof in Windeck-Werfen, nicht weit vom Union-Gestüt gelegen.

Norbert Sauer: Auch vor zweiter Operation guten Mutes

Der Schock saß recht tief, als im Vorjahr wenige Tage vor Beginn der 'Großen Woche' von Iffezheim die Nachricht kam, dass der Dortmunder Trainer bei der Morgenarbeit schwer gestürzt sei. Der zweite Lendenwirbel war gebrochen, später kam eine schwere Infektion hinzu. Doch wer den Mann, der auf der Hindernisbahn 525 Sieger sattelte und auf der Flachen bislang sogar 810mal erfolgreich war kennt, weiß, dass er so schnell nicht aufgibt.

Auch Finck-Traber am Prix d?Amerique-Tag vorne dabei

Für Helmut von Finck gab es an diesem Sonntag gleich vierfachen Grund das Glas zu erheben. Denn neben dem Sieg seines Galoppers Huambo in Dortmund erzielten auch die Finck-Starter in Paris ein gutes Ergebnis. Zwar langte es für die beiden aus München entsandten Traber nicht zum obersten Platz auf dem Treppchen, doch erreichten sowohl Castleton Classic als auch Quib Cool einen ordentlichen dritten Platz in Rennen im Rahmenprogramm um den großen Prix d`Amerique.

'Neu-Weissenhofer': Saitensohn verl?sst Dortmund

Das Dortmunder Ass geht nach Weilerswist - Saitensohn wechselt nicht nur den Trainer, er startet künftig in neuen Farben. Der Stall Weissenhof der Familie Hoyer aus Neuss, deren gelb-roten Dress nicht zuletzt der Derby-Vierte 2001, Goethe, trug, sicherte sich den vierjährigen Wittekindshofer.

Das Golden Shaheen im Visier: Glad Master siegt weiter!

Langsam aber sicher mausert sich der in Deutschland gezogene Glad Master zu einem der besten Sprinter Dubais. Denn am vergangenen Wochenende hat der Auenqueller Hengst wieder zugeschlagen, hat wieder ein Rennen in der Wüste gewonnen. Auf dem Abu Dhabi Racecourse gewann Glad Master am Sonntag den HH President Cup (L) und könnte nun in einem Gruppe I-Rennen an den Start gehen.

Hammer-Pause in HK, Suborics bei Schiergen und W?hler

Am Wochenende ist Jockey Andreas Suborics zurück aus Hong Kong in Deutschland eingetroffen. Zusammen mit seiner Familie wird er nun erst einmal ein paar Wochen auspannen, um dann Mitte Februar wieder in der ehemaligen Kronkolonie in der Morgenarbeit in Aktion zu treten. Während es für Suborics in Hong Kong ausgezeichnet lief, hat es Lennart Hammer-Hansen derzeit noch immer sehr schwer. Für den kommenden Mittwoch hat der Däne in Happy Valley keinen Ritt erhalten, war dreimal mit einem Ersatzpferd angegeben.

Blick Richtung Dubai: Auch Z?llner ist im W?sten-Aufgebot

Nachdem bereits der Derbysieger Boreal vorzeitig eine Einladung von den Scheichs zu den Millionenrennen in Dubai erhalten hat, kam am Samstag in Weidenpesch auch das Zusage-Fax für Gestüt Bonas Hengst Zöllner an. Auch dieser zählt somit zum gesetzten Feld für ein Rennen auf der Rennbahn Nad Al Sheba am 24. März. Natürlich wird Zöllner dann nicht gegen Boreal im Dubai Sheema Classic starten, sondern peilt das Dubai Duty Free über 1777 Meter an.

Vom Amateur zum Profi: Werning macht richtig ernst

Die Jockey-Misere im deutschen Turf - ein Dauerthema in diesen Winterwochen. Umso bemerkenswerter, dass gerade einige Familien dem Sport mehr als nur die Treue halten. Die Wernings aus Dortmund sind so ein Fall. Die meisten Kinder von Trainer Reiner Werning (Foto) - sie haben einen Job im Galopprennsport. 'Wir sind ein reiner Familienbetrieb, können uns ganz intensiv um Pferde-Problemfälle kümmern', sagt der Coach. Nun schickt sich sein Sohn Pascal Jonathan an, Jockey zu werden.

Dortmund: Bremer Sieg im Hauptereignis durch Bajo

Bremer Sieg im Dortmunder Hauptereignis durch Bajo. Der in Bremen trainierende Stefan Wegner hat seinen Sandbahn-Crack wieder in pächtiger Verfassung. Davon konnten sich die Besucher im Preis des Gestüts Wittekindshof überzeugen, den er mit Jockey Pascal van De Keere in überragender Manier auf sein Konto brachte.

Huambo siegt beim Dortmunder Schnee-Aufgalopp

Jetzt gehts nach St. Moritz. Das wird nach dem La Blue-Rennen in Dortmund für den Wiedinger Hengst Huambo gelten. Denn dieser absolvierte seinen Schnee-Aufgalopp in Wambel zur Zufriedenheit seiner Umgebung. Als 18:10-Favorit setzte sich der Green Dancer-Sohn gegen neun Gegner durch, brachte am Ende drei Längen zwischen sich und die Konkurrenz.

Tanz in Richtung Klassiker: Chan Chan wieder voll da!

Wenn für ein Pferd eine Nennung für die Middle Park Stakes abgegeben wird, dann zeugt das schon von einer gewissen Wertschätzung. Genau diese hat das Team von Peter Schiergen von dem Ullmann-Hengst Chan Chan vor Jahresfrist gehabt. Bekanntlich ist es mit dem ganz großen Coup und der Reise zu einem der wichtigsten Zweijährigen-Rennen des Kontinents dann doch nichts geworden.

Lauer 'Lenni'-Samstag: Kein Hammer-Sieg in Sha Tin

Das Warten auf seinen ersten Treffer in Hong Kong - es ist für Lennart Hammer-Hansen noch nicht vorbei. Denn auch am Samstag in Sha Tin reichte es für den Gast aus Deutschland (noch) nicht zu einem Volltreffer in der ehemaligen Kronkolonie. Fünfmal stieg der Däne in den Hong Kong-Sattel, fünfmal landeten die von ihm gesteuerten Pferde im geschlagenen Teil des Feldes.

Seiten