News

Zweites Top-Handicap für Seriensieger Sea Of Marengo

Sea Of Marengo

Das beste Handicap beim Saisonfinale auf der Neuen Bult war am Sonntag der Preis des Gestüts Paschberg, ein Ausgleich I über 1600 Meter. Sieben Pferde kamen an den Start, in der Favoritenrolle stand in der 14.000 Euro-Prüfung der einzige Dreijährige im Feld, der Ittlinger Danelo aus dem Stall von Andreas Wöhler.

3,5:1 notierte der von Jozef Bojko gerittene Exceed and Excel-Sohn, als sich die Boxen für das Top-Handicap öffneten. Und der Dreijährige lief auch ein gutes Rennen, als erden zweiten Platz belegte, fand aber seinen Meister in dem von Hugo Anton Peeters trainierten niederländischen Gast Sea Of Marengo.

Der Battle Of Marengo-Sohn, der bereits bei der Großen Woche in einem Top-Handicap erfolgreich gewesen war, und zum dritten Mal in Serie erfolgreich war, siegte unter Maxim Pecheur als 3,7:1-Favorit mit einer Länge Vorsprung gegen den Ittlinger und kam damit bereits zu seinem vierten Saisonsieg. Drei Längen zurück kam Enissey als Dritter über die Linie, dann war der Abstand bis zu My Motivate Girl und Star Gypsy auf den Plätzen vier und fünf schon größer. (zum Video)

"Mal sehen, wie wir jetzt weitermachen, wir warten erst einmal ab, wie er nach Hause kommt, so Siegtrainer Hugo Anton Peeters, der nur zwei Pferde im Stall hat, nach dem Rennen. Auf jeden Fall sollte Sea Of Marengo ein Pferd sein, das im kommenden Jahr auch in Black Type-Rennen starten kann.

 

(24.10.2021)