News

Zweijährige Zefania siegt für Smrczek

Parallel zum Auftakt in Dortmund startete am Sonntag auch der Renntag in Straßburg. Und auf den ersten deutschen Sieg musste man gar nicht lange warten. Nachdem im einleitenden Hindernisrennen kein deutsches Pferd an den Start kam, gewann die von Sascha Smrczek für Ulrich Langebach trainierte Maxios-Tochter Zefania (34,3) unter Carlos Henrique ein über 1400 Meter führendes Zweijährigen-Rennen (18.000 Euro).

Hinter der Düsseldorfer Stute kamen She's Evaporust und der von Hans-Albert Blume trainierte Panthaniel über die Linie. „Sie hätte heute auch im Auktionsrennen in Dortmund laufen können, aber mit einer Debütantin wollten wir es dann doch nicht machen, obwohl man es vielleicht sogar hätte versuchen sollen“, sagte Sascha Smrczek, der gemeinsam mit Torsten Mundry als Züchter der Stute verantwortlich zeichnet.

„Das war heute aber mit den Prämien ein finanziell toller Sieg. Sie hat das toll gemacht, wurde nur mit Händen geritten und ist leicht vorbeigezogen.“ Ein Ziel für Zefania könnte nun das BBAG Auktionsrennen in Baden-Baden sein. „Das Rennen könnte man jetzt schon einmal anpeilen.“

(19.09.2021)