News

Zwei aus zwei: Andrasch Starke auch mit Siluto vorne

Siluto (Archiv)
Siluto (Archiv)

Beim neunten Start endlich der erste Sieg: Siluto ist nach zahlreichen starken Leistungen seit Samstag nicht mehr sieglos.

„Und auf Sicht ist er schon ein gutes Pferd“, urteilte Jockey Andrasch Starke, der mit einem zwei aus zwei in den Renntag in Dresden startete. „Ich denke, das ist ein Pferd für das nächste Jahr. Im Frühjahr ist er ja sogar gegen Derbypferde gelaufen.“

Früh an die Spitze beordert, legte der Ito-Sohn in der Geraden des Preises der USD Immobilien GmbH immer wieder zu, verwies nach 2000 Metern Gedöns, Darling Street und Palau auf die Plätze, drei Pferde aus dem Dresdener Stall von Stefan Richter (zum Video). Kommt auch nicht alle Tage vor.

Für das Gestüt Hof Iserneichen der Familie Sybrecht war der Sieg doppelt erfreulich: man ist nicht nur Besitzer, sondern auch Züchter des Siegers. Der steht im Stall von Henk Grewe in Köln. Für Andrasch Starke war es der erste Treffer für den Coach nach Bekanntwerden des Abschiedes aus dem Quartier.

(25.09.2021)