News

Zwei Stars! Alter Adler schlägt Martial Eagle

Alter Adler
Alter Adler

Da hat man zwei richtig gute Rennpferde gesehen! Zwei Söhne von Adlerflug haben den Prix Aveu am Dienstag in Saint-Cloud unter sich ausgemacht.

In einem Derbytest, der diesen Namen auch wahrlich verdient hat, setzte sich nach 2400 Metern und damit exakt über Derbydistanz Alter Adler gegen Martial Eagle durch. Der von Waldemar Hickst für den Stall Nizza trainierte Alter Adler setzte sich unter Cristian Demuro fast Start-Ziel durch. Der angreifende Schlenderhaner Martial Eagle (Olivier Peslier) konnte den bis ins Ziel kämpfenden Alter Adler nicht mehr von der Spitze verdrängen. Timour wurde Dritter vor dem bis dato ungeschlagenen In Cloud.

„Das war ein sehr taktisches Rennen“, sagte Cristian Demuro nach dem Sieg, „Alter Adler hat immer wieder angezogen, das hat mir sehr gut gefallen. Wenn jemand an seine Seite kommt, kämpft er.“

Das Deutsche Derby ist das erklärte Ziel, Waldemar Hickst hatte das Rennen in Paris einem Auftritt in der Union vorgezogen. Die Buchmacher reagierten prompt. RaceBets nahm Alter Adler von 15,0:1 auf 7,5:1 herunter, dort ist er gemeinsam mit Sea of Sands und Virginia Storm gleichauf Favorit. Martial Eagle fiel von 10,0:1 auf 8,5:1. (Zum Langzeitmarkt bei RaceBets.de)

Bei pferdewetten.de ist Alter Adler alleiniger Favorit mit 7,0:1 (vorher 12,0:1), Martial Eagle rangiert mit 8,0:1 (vorher 10,0:1) dahinter. Sea of Sands und Virginia Storm stehen beide 8,5:1 (Zum Langzeitmarkt von pferdewetten.de)

Da beißt die Maus keinen Faden ab: das sind zwei Stars! Alles andere würde sehr wundern. Martial Eagle, den Francis-Henri Graffard trainiert, besitzt auch eine Nennung für den Grand Prix de Paris.

(08.06.2021)