News

Zwei Nachnennungen für den Großen Hansa-Preis

Calico
Calico

Für den zur Gruppe II zählenden Großen Hansa-Preis (35.000 Euro) über 2400 Meter, welcher am Samstag in Hamburg entschieden wird, kommen am Dienstag sieben Pferde in Frage.

Zwei Kandidaten, Itobo (Hans-Jürgen Gröschel/Adrie de Vries), und Calico (Peter Schiergen/Lukas Delozier), wurden für dieses Rennen nachgenannt.

Dazu kommen Donjah (Henk Grewe/Clement Lecoeuvre), die ihr Comeback geben wird, Windstoß (Markus Klug/Maxim Pecheur), der Derbysieger des Jahres 2017, Nikkei (Waldemar Hickst/Marco Casamento), Apadanah (Bohumil Nedorostek/Bauyrzhan Murzabayev) und Satomi (Markus Klug/Michael Cadeddu).

 

(07.07.2020)