News

Zwei aus Drei - McCarthy´s auch im Handicap top

Es war sein erster Start im Handicap (Ausgleich III) und sein dritter überhaupt, den er am Mittwochabend in Hamburg absolvierte. Die Rede ist von Henk Grewes für Christoph Holschbach und den Stall Nuri trainierten McCarthy´s.

Der Pastorius-Sohn stieg nach einem Dresdener Maidensieg im Handicap ein und zeigte auf der Steherdistanz von 2800 Metern auch gleich wieder eine starke Vorstellung. Von Siegreiter Lukas Delozier, für den es genau wie für seinen Trainer nach Ida Alata in der Auftaktprüfung bereits der zweite Tagestreffer war, an der Innenkante immer im Fahrwasser des Pacesetters El Commandante (im Ziel Dritter) einen perfekten Rennverlauf serviert, packte der Vierjährige kurz nach Erreichen der Geraden riesig an und verschaffte sich schnell einige Längen Luft auf die Konkurrenz. (zum Video)

Von dort an musste ihn sein Jockey eigentlich nur noch in Schwung halten, um den immer schneller werdenden, dreijährigen Außenseiter Ivory Light (Bohumil Nedorostek) in Schach zu halten. Alles in allem war es aber ein lockerer Erfolg für den Grewe-Schützling, auf dessen weitere Laufbahn man sicher gespannt sein darf. Am Toto konnten sich seine Anhänger bei einer Quote von 3,2 über mehr als dreifaches Geld freuen.

(03.07.2019)