News

Zwei deutsche Siege in Amiens durch Maxime Guyon

Das war ein ganz erfolgreicher Ausflug der deutschen Equipe ins französische Amiens. Denn mit Dublin und Tricky Tiger konnten gleich zwei hiesige Vierbeiner an diesem Nachmittag gewinnen. Den Anfang machte sofort im ersten Rennen Dublin mit Maxime Guyon (Foto) aus dem Stall Carpe Diem von Waldemar Hickst.

Die dreijährige Stute setzte sich mit einer dreiviertel Länge in einem Verkaufsrennen über weite 2900 Meter (15.000 Euro) durch.

Genau zwei Stunden später sorgte der gleiche französische Jockey nach einem Glanzritt für den zweiten Sieg des Tages durch den Iffezheimer Gast Tricky Tiger des Stalles Brasilien mit dem gleichen Vorsprung. Der frische Münchener Sieger wird vorbereitet von Gerald Geisler und gewann das Verkaufsrennen über 1650 Meter (14.000 Euro).

Abgerundet wurde das tolle Ergebnis durch den zweiten Platz von Nightdance Honor (Julia Römich) wieder mit Maxime Guyon in einem Handicap über 1650 Meter (15.000 Euro)und dem zweiten Rang von Swinging Tiger (Marion Renggli) unter Etienne Merle in einem Verkaufsrennen über 2950 Meter (14.000 Euro), wobei Swinging Tiger für den Sieg nur hauchdünn geschlagen war.

Den dritten respektive vierten Platz erreichten in einem Verkaufsrennen über 1650 Meter (14.000 Euro) dann noch Mehitabel (Norbert Sauer/Marc Lerner) und Mano Diao (Mario Hofer/Gaetan Masure).

(22.06.2013)