News

Zwei Derbysieger im Carl Jaspers-Preis?

Feiert Derbysieger Weltstar sein Comeback in Köln?
Feiert Derbysieger Weltstar sein Comeback in Köln?

Am Dienstag war Nennungsschluss für den Carl Jaspers-Preis (Gr.II/70.000 Euro), der am 05. Mai in Köln ausgetragen wird. Im ehemaligen Gerling-Preis könnten nach dem Nennungsergebnis 16 Pferde starten. Dabei sein könnten dann auch zwei Derbysieger.

Mit Weltstar und Windstoß hat Markus Klug die beiden letzten Sieger des bedeutendsten Rennens der Saison genannt. Das Trio des Champion-Trainers komplettiert Colomano. Waldemar Hickst meldete mit dem Comebacker Alounak und Tirano ein Duo, genauso wie Jean-Pierre Carvalho mit All for Arthur und Moonshiner. Der dritte Gruppe I-Sieger der für das über 2400 Meter ausgetragene Rennen in Frage kommt ist der von Henk Grewe trainierte Khan. Be My Sheriff könnte der zweite Grewe-Starter sein.

Komplettiert wird das deutsche Aufgebot von Vorjahressieger Oriental Eagle (Jens Hirschberger), Royal Youmzain (Andreas Wöhler) und Walsingham (Peter Schiergen). Aus dem Ausland ging vier Nennungen ein. Aus England wurden Red Verdon (Ed Dunlop) und Apestar (Roger Charlton) eingeschrieben. Hinzu kommen French King (Henri-Alex Pantall) und Nagano Gold (Vaclav Luka jr.)

(12.03.2019)