News

Zamrud begeistert im T. von Zastrow-Stutenpreis

Das Zukunftsrennen, dem ersten Grupperennen des Samstags in Iffezheim, war ein Thriller. Der T. von Zastrow-Stutenpreis (70.000 Euro) der Gruppe II über 2400 Meter sah dagegen mit der von Sarah Steinberg trainierten Hachtseerin Zamrud eine souveräne Siegerin. Das Zielfoto musste der Richter nur auf den Plätzen bemühen, wo die von Marcel Weiß trainierte Auenquellerin Virginia Joy unter Adrie de Vries das bessere Rennen gegen die von Mark Johnston für Qatar Racing vorbereitete Favoritin Rose Of Kildare (Francis Norton) für sich hatte.

Das Rennen war gerade in den ersten Momenten von einigen Positionswechseln geprägt, ehe es sich sortierte und Liberty London das Tempo machte. Die spätere Siegerin, eine dreijährige Samum-Tochter, sah man unterwegs an fünfter/sechster Stelle gehen, während Virginia Joy in einem taktisch gelaufenen Rennen wie gewohnt im hinteren Teil des Feldes gehalten wurde.

Im Einlauf dann machte Bauyrzhan Murzabayev auf Zamrud (5,1) ernst und übernahm die Spitze, während auch Virginia Joy nachsetzen konnte. Die Hachtseerin konnte sie allerdings nie gefährden. Leicht zweieinhalb Längen notierter der Zielrichter. Nach dem Sieg mit Reine d’amour im Zukunftsrennen war es aber ein weiterer toller Erfolg für Marcel Weiß und das Gestüt Auenquelle an diesem Tag. Auch in Iffezheim wurde klar, dass zwischen den beiden ersten Stuten nicht viel liegt. In der Hamburger Mehl-Mülhens-Trophy blieb Virginia Joy einen Kopf vor Zamrud, im Preis der Diana war Zamrud als Zweite eine Nase vor Virginia Joy. Nun hatte die hochgehandelte englische Gaststute Rose Of Kildare, die Dritte in den German 1.000 Guineas wurde, das Nachsehen gegen die beiden deutschen Top-Ladys. Rang vier ging an Sunny Queen (Henk Grewe/Andrasch Starke) (Zum Video).

„Der Große Preis von Bayern könnte ein Ziel sein, aber wir wollen sie nach wie vor geschont einsetzen und sie auch im nächsten Jahr im Rennstall behalten“, sagte eine sehr glückliche Sarah Steinberg, die bereits den zweiten Gruppesieg während der Großen Woche 2020 feierte. Am ersten Wochenende gewann sie mit dem Salzburger Wai Key Star den Preis der Sparkassen Finanzgruppe. Für Bauyrzhan Murzabayev war es der erste Gruppe II-Sieg seiner Karriere.

(12.09.2020)