News

Wonderful Moon wird Deckhengst in Frankreich

Wonderful Moon

Wonderful Moon beginnt 2022 seine Karriere als Deckhengst. Der Sea The Moon-Sohn wird im Haras de Rosières aux Salines in der Nähe von Nancy decken. Er startet mit einer Decktaxe von 2.000 Euro.

Lars-Wilhelm Baumgarten sagt stellvertretend für die Besitzer des Stalles Wasserfreunde: „Wir danken Nicolas de Chambure als unser Partner für die Organisation dieser großartigen Chance. Der Hengst wird in Nancy in 2022 decken und ist damit auch für deutsche Züchter gut erreichbar. Die Wasserfreunde sind sehr froh über die Zeit im Rennstall und hoffe auf seine Nachkommen. Er ist der erste Sea The Moon Sohn als Deckhengst in Frankreich.“

Hinter dem Stall Wasserfreunde stehen neben Baumgarten noch Eckhard Sauren, Uwe Aisch und Peter Vogt. Das Haras d’Etreham, geleitet von Nicolas de Chambure, hatte sich im November 2020 mit 50 Prozent an dem Hengst beteiligt.

Wonderful Moon wird nun gemeinschaftlich von den Wasserfreunden, dem Haras d’Etreham, dem Haras de Cercy La Tour und dem Haras de Rosières aufgestellt.

Wonderful Moon hat für Trainer Henk Grewe elf Rennen bestritten, von denen er fünf gewann. Er siegte in einem Maidenrennen und im Herzog von Ratibor-Rennen als Zweijähriger, dann dreijährig im pferdewetten.de Cologne Classic, dem Sparkasse KölnBonn Union-Rennen und dem Großen Preis der Besitzervereinigung (ex Baden-Württemberg-Trophy). Im Deutschen Derby 2020 war der Hengst als Favorit Fünfter geworden.

(01.12.2021)