News

Wirko-Comeback - Buick im Sattel des Röttgeners

William Buick
William Buick

Zwölf Godolphin-Pferde treten am Freitag zum Auftakt des Dubai Racing Carnivals auf der Mega-Rennbahn von Meydan an. Wie gewohnt ist das Rennsport-Unternehmen von Scheich Mohammed bei seinem Heimspiel kopfstark vertreten und man muss kein Prophet sein, um vorherzusehen, dass Godolphin während des diesjährigen Carnivals wohl wieder viele Siege einfahren wird.

Allein fünf der zwölf "blauen" Starter am Freitag treten im mit 100.000 Dollar dotierten Dubai Racing Club Classic (2410 m, Gras) der Listenklasse an und aus deutscher Sicht richten sich hier die Blicke natürlich auf den vom Gestüt Röttgen gezogenen Wirko, der an diesem Tag sein Comeback geben wird (zum Rennen). Der von Charlie Appleby trainierte Kingman-Sohn kommt aus einer Pause seit Mai 2021 und wurde nun gezielt auf den Carnival vorbereitet. William Buick wird den 700.000 Euro-BBAG-Zuschlag, der 2021 das Blue Riband Trial auf Listenebene gewinnen konnte, reiten.

Zu den Gegnern Wirkos zählt u.a. auch Star Safari aus Brümmerhofer Zucht. Auch er wird von Charlie Appleby trainiert, James Doyle wird reiten. Godolphins Passion and Glory (Saeed bin Suroor), 2021 Dritter im Großen Preis von Baden, wird Frankie Dettori im Sattel haben. Die weiteren Godolphin-Starter sind: Dubai Future (Saeed bin Suroor/Pat Cosgrave) und Global Heat (Saeed bin Suroor/Louis Steward).

(12.01.2022)