News

Der Winterfavorit im Dr. Busch-Memorial?

Best of Lips
Best of Lips

Am Dienstag stand für drei deutsche Grupperennen der Nennungsschluss an, unter anderem auch für das erste Highlight des Derbyjahrgangs. Im Dr. Busch Memorial (Gr.III), das am 24. April in Krefeld entschieden wird, soll dann auch der amtierende Winterfavorit in seine klassische Kampagne starten.

Der von Andreas Suborics trainierte Best of Lips befindet sich unter den 16 genannten dreijährigen Pferden für die Prüfung, deren Dotierung von 40.000 Euro über dem aktuellen Durchschnitt deutscher Gruppe III-Prüfungen liegt. Im Stadtwald könnte es dann auch zum erneuten Duell mit Mythico (Jean-Pierre Carvalho) kommen, der im Preis des Winterfavoriten Dritter wurde und danach das Herzog von Ratibor-Rennen in Krefeld gewann.

Die mit Abstand meisten Nennungen für die 1700-Meter-Prüfung gab Henk Grewe ab, der mit Augustinus, Juanito, Kir Royal, Night Ocean, Sagamore und Surin Beach gleich sechs Pferde einschrieb.

Timotheus (Axel Kleinkorres), Principe (Andreas Wöhler), Domstürmer (Bohumil Nedorostek), Atraaj (Markus Klug), Wintermond (Peter Schiergen), Kings of Leon (Waldemar Hickst) und ein Duo aus dem Ausland bestehend aus Dark Between Stars (Francis-Henri Graffard) und Quiet Assassin (Adrian Paul Keatley) vervollständigen das Nennungsergebnis.

(23.02.2021)