News

White & Red Racing weiter in Sieglaune?

Trainer Peter Schiergen

Am kommenden Sonntag steht mal wieder ein Renntag im französischen Lyon-La Soie auf dem Programm. Ein Kurs, auf dem in letzter Zeit einige Galopper von Asterblüte-Coach Peter Schiergen das Geläuf als Sieger verlassen haben.

Auch diesmal könnte das erneut passieren, denn für das höchstdotierte Rennen des Tages, den Prix Alain Nebo Carle – Criterium de Villeurbanne (22.000 Euro), hat der Kölner seinen frischen Sieger Forbidden Secret eingeschrieben. Der zweijährige Pearl Secret-Sohn aus dem Besitz von White & Red Racing gewann zuletzt bei seinem ersten Start für neue Interessen in Deauville eine Verkaufsprüfung, tritt nun auf Classe 2-Niveau an. Neben dem Schiergen-Vertreter stehen noch zwölf weitere Kandidaten im Aufgebot für das 1800 Meter-Rennen (zum Rennen).

Einen weiteren Sieg für die erfolgreiche Besitzergemeinschaft in "Weiß und Rot" könnte es aber schon am morgigen Donnerstag in Deauville geben. Dann nämlich kommt Abrams Creek in einem mit 27.000 Euro dotierten Altersvergleich für zweijährige Pferde (Classe 2, 1900 Meter) an den Ablauf. Im Sattel des ebenfalls im Asterblüte-Quartier beheimateten Adlerflug-Sohnes aus der Zucht des Gestüts Ebbesloh wird Pierre Bazire sitzen.

(16.12.2020)