News

Kooperation Wettstar mit Deutscher Galopp gestärkt

Deutscher Galopp und sein offizieller Partner Wettstar intensivieren ihre Zusammenarbeit im Jahr 2021 erheblich.

Das hat das Unternehmen in einer Presseinformation mitgeteilt. Darin heißt es:

„Wettstar, das zu 49 Prozent den deutschen Galopprennvereinen gehört (Mehrheitsgesellschaft ist die französische Wettgesellschaft PMU), möchte einen zusätzlichen Beitrag zur Bewältigung der Krise leisten – mit mehreren ergänzenden Hilfeleistungen für den deutschen Galoppsport:

Künftig gehen von allen Umsätzen auf der Internet-Plattform Wettstar.de automatisch 2 Prozent an die deutschen Rennvereine.

Außerdem hat sich Wettstar bereiterklärt, die Provision auf Totalisator-Wetten zu reduzieren. Das gilt für sämtliche Renntage, bei denen weniger als 3.000 Zuschauer auf den Rennbahnen zugelassen sind. Hiermit werden die Einnahmen für den deutschen Galopprennsport weiter gestärkt.

Auf die geplante Einführung von Buchmacherwetten wird vorerst verzichtet. In absehbarer Zeit soll das Wettangebot auf den Bereich der Buchmacherwette erweitert werden, um den Kunden von Wettstar das volle Spektrum an Pferdewetten anbieten zu können. In den Zeiten, in denen die Mitbewerber auf Buchmacherwetten verzichten, wird auch Wettstar keine Buchmacherwetten offerieren. Unverändert fließen sämtliche Wetten bei Wettstar auf deutsche Galopprennen in den Toto der Rennbahnen. Die Steigerung der Totalisator-Umsätze steht unverändert im Vordergrund. Bei den zu einem späteren Zeitpunkt geplanten Buchmacherwetten sind die deutschen Rennvereine natürlich auch an den Erträgen beteiligt. 49 Prozent Dividendenzahlungen gehen an die deutschen Rennvereine. Außerdem fließen dem deutschen Rennsport Fördermittel in Millionenhöhe zu.

Riko Luiking, Geschäftsführer von Wettstar: „Auch das Jahr 2021 ist eine große Herausforderung für den deutschen Galopprennsport. Die unverändert fehlenden Zuschauer auf den Rennbahnen und die damit verbundenen geringeren Einnahmen treffen die Rennvereine in Deutschland hart. Wie schon in der Vergangenheit möchte Wettstar Deutscher Galopp nach besten Kräften unterstützen, wie wir das schon in den vergangenen Jahren getan haben. Dafür haben wir unsere Hilfeleistungen nun noch einmal deutlich erweitert, in dem automatisch zwei Prozent von allen Umsätzen auf unserer Plattform Wettstar.de an die deutschen Rennvereine fließen. Außerdem gehen unverändert alle Wetten in den Totalisator. Wir reduzieren zudem unsere Provision und verzichten vorerst auf die Einführung von Buchmacherwetten. Wir hoffen, dass sich durch diese Schritte, die Einnahmesituation der Rennvereine verbessert und die wirtschaftlichen Probleme zumindest in Teilen abgefedert werden können.““

(07.05.2021)