News

Wetten, dass-Rennen wird unten entschieden

Surrey Warrior

Der vorletzte Lauf zur Wetten, dass...?!? 2.0-Serie stand auf der schweren Hoppegartener Bahn ganz im Zeichen der Leichtgewichte.

Die ersten vier des Ausgleichs III über 2200 Meter kamen alle mit recht niedrigen Gewichten an den Ablauf (zum Video). Am meisten Luft hatte am Ende Surrey Warrior aus dem Stall von Hans-Albert Blume. Für die Verpflichtung von Martin Seidl hatte man sogar drei Pfund Mehrgewicht in Kauf genommen, doch das hat sich am Ende gelohnt. Seidl führte seinen Partner zum zweiten Sieg bei den vergangenen drei Starts, für den Jockey selbst war es Tagestreffer Nummer drei, für den der Sieg eine Menge Arbeit bedeutete:

"Er ist etwas phlegmatisch und macht nur das nötigste, da muss man als Reiter schon mal eine Menge tun."

Auf Rang zwei landete Valanca, der Kistenritt von Maxim Pecheur fand nur einen Gegner zu stark. Dritter wurde Auenflug (Dr. Andreas Bolte) vor Luella (Hans-Jürgen Gröschel), die ihrem Trainer zwar keinen Sieg bescheren konnte, aber beim letzten Hoppegartener Start eines Pferdes unter der Regie des scheidenden Altmeisters wenigstens einen Platz in der Viererwette sichern konnte.

Die angesprochene Viererwette zahlte 14117.40:1.

(01.11.2020)