News

Westerberg kauft sich bei Klassik-Hoffnungen ein

Georg von Opel
Georg von Opel

2020 gewann Westerberg, das britische Rennsport-Unternehmen von Georg von Opel, mit der vom Gestüt Etzean gezogenen Miss Yoda den Henkel-Preis der Diana. Nun hat sich Westerberg in zwei klassische Hoffnungen von Coolmore eingekauft. Das berichtet die Racing Post.

Bei den beiden Dreijährigen handelt es sich um High Definition und Santa Barbara. Wie dem Besitzerverzeichnis von Horse Racing Ireland zu entnehmen ist, gehören Westerberg nun 12,5 Prozent an dem nach zwei Starts noch ungeschlagenen High Definition. Der von Aidan O’Brien trainierte Galileo-Sohn ist für die Irish 2.000 Guineas sowie für die Derbys in England und Irland genannt. Weitere Besitzer sind John Magnier, Michael Tabor und Derrick Smith.

Diese Konstellation steht nun auch hinter der ebenfalls von Aidan O’Brien trainierten Santa Barbara, die im September ein erfolgreiches Debüt gab. Hier haben alle vier Parteien 25 Prozent Anteil. Die dreijährige Camelot-Tochter ist für die Irish 1.000 Guineas und die Irish Oaks genannt.

Beide Pferde werden nicht nur von Aidan O’Brien trainiert, sie wurden auch von ihm und seiner Ehefrau Annemarie gezogen.

(16.01.2021)