News

Waldeza macht mit drittem Sieg richtig Kasse

Waldeza mit Dr. Ingeborg von Schubert
Waldeza mit Dr. Ingeborg von Schubert

Sie war bislang das einzige deutsche zweijährige Pferd, welchem bereits zwei Siege in dieser Saison gelangen. Und seit Sonntag hat die von Sarah Steinberg für das Gestüt Ebbesloh auch ihre erste größere Aufgabe mit Bravour gelöst. Unter Rene Piechulek gewann die Lord of England-Tochter aus der Zucht ihres Besitzers in Iffezheim das mit 102.500 Euro dotiere Darley BBAG Auktionsrennen für die zweijährigen Stuten über 1200 Meter der Geraden Bahn in überzeugender Manier und verdiente mit einem Schlag 50.000 Euro.

„Sie packt zum Schluss immer riesig an und darauf habe ich auch heute vertraut. Ich habe nur gewartet, bis die Lücke aufging. Und die ging dann auch auf“, so Rene Piechulek über den Rennverlauf in diesem ersten Highlight des zweiten Tages der Grossen Woche 2022 (Zum Video).

Lange stand das Rennen unter dem Eindruck der von Waldemar Hickst trainierten Kamand (Clement Lecoeuvre) und Loudina (Thore Hammer-Hansen), die vorne das Spitzen-Duo bildeten. Auf Rang drei lauerte dann aber schon Piechulek auf der erfahrenen Ebbesloherin, die als 4,1:1-Chance ins Rennen gegangen war. Als diese dann die Passage fand, zog sie, wie vom Jockey beschrieben, mächtig an und löste sich gleich auf die entscheidenden Meter. Dahinter sicherte sich die Debütantin Kamand, deren Schwester Kahar dieses Rennen als Debütantin vor zwei Jahren gewinnen konnte, den zwieten Platz, Rang drei ging an die Ittlingerin Loudina.

Noch einmal Rene Piechulek: „Ich kenne sie aus der täglichen Arbeit. Sie hat viel Herz, obwohl sie recht klein ist. Ist eine richtig abgebrühte Stute.“

Glücklich war auch Sarah Steinberg nach dem Sieg: „Sie ist unglaublich hart im Nehmen, grundehrlich. Einfach eine tolle Stute. Wir haben sie immer für eine richtige Zweijährige gehalten. Deswegen ist das Ziel auch in diesem Jahr noch Black Type zu erreichen. Und das wollen wir in Deutschland versuchen."

 

(28.08.2022)