News

Walderbe: Dubai-Vorbereitung in Chantilly

Walderbe (Foto: duccio dapice)

Das Abenteuer Saudi-Arabien, wo er am vergangenen Samstag eigentlich das Red Sea Turf Handicap über 3000 Meter hätte bestreiten sollen, musste für den von Ralf Rohne trainierten Maxios-Sohn Walderbe leider gecancelt werden. Die Witterung in den vergangenen Wochen ließ eine vernünftige Vorbereitung auf den Start in dem Millionenrennen nicht zu.

Nun soll Dubai das erste größere Ziel des zweifachen Gruppesiegers sein, wo der Maxios-Sohn des Stalles Düsseldorf Fighters am Abend des Dubai World Cups Nennungen für das Dubai Sheema Classic (Gr.I, 2400 m, 5 Mio. Dollar) und den Dubai Gold Cup (Gr.II, 3200 m, 750.000 Dollar) in Meydan hat.

Zur Vorbereitung darauf kommt der Fünfjährige am Freitag in Chantilly an den Start. Dort bestreitet er, wie stets von Mickaelle Michel geritten, die auch bei seinen beiden Gruppesiegen in Italien im Sattel saß, ein über 2700 Meter führendes Classe 1-Rennen, das mit 30.000 Euro dotiert ist. Für die Steherprüfung kommen nach der Vorstarterangabe am Dienstag noch neun Pferde als Starter in Betracht, darunter mit Corine Barande Barbes Garlingari, und Bruno Audouins Holdthasigreen zwei weitere Gruppesieger.

"Es ist ein Vorbereitungsstart für Dubai. Aktuell ist sein Flug von London nach Dubai für den 19. März geplant. Wir sind froh, dass wir nach der wetterbedingten Pause ein passendes Vorbereitungsrennen gefunden haben. Dieses Rennen passt sowohl zeitlich, als auch von der Distanz her sehr gut in den Trainingsplan vor dem Dubai-Start", so Marc Hasselbach vom Stall Düsseldorf Fighters gegenüber der Sport-Welt.

(23.02.2021)