News

Nach Vorstarterangabe: Noch 23 im "Arc"

Am Mittwoch stand die Vorstarterangabe für den Prix de l'Arc de Triomphe an. Gleichzeitig bestand die letzte Möglichkeit, ein Pferd für das 5 Millionen-Euro-Rennen, das am Sonntag in ParisLongchamp gelaufen wird, nachzunennen.

Überraschungen gab es nicht. Der von Simon und Ed Crisford trainierte Dreijährige West Wind Blows wurde aus dem Rennen genommen, und Verry Elleegant wurde nicht nachgenannt, nachdem bekanntgegeben wurde, dass am Sonntag maximal 20 Pferde in dem über 2400 Meter führenden Gruppe I-Rennen starten dürfen. Somit befinden sich noch 23 Pferde im Aufgebot, sollten diese alle als Starter angegeben werden, würden Michal Borkowskis Le Destrier, Andre Fabres True Testament, und La Parisienne (Carlos & Yann Lerner/Gerald Mosse), ausgeschieden.

Die weiteren Kandidaten sind: Torquator Tasso (Marcel Weiß/Frankie Dettori), Mendocino (Sarah Steinberg/Rene Piechulek), Mare Australis (Andre Fabre/Bauyrzhan Murzabayev), Mishriff (John & Thady Gosden/William Buick), Sealiway (Francis-Henri Graffard/x), Alenquer (William Haggas/Tom Marquand), Deep Bond (Ryuji Okubo/Yuga Kawada), Broome (Aidan O'Brien/x), Stay Foolish (Yoshito Yahagi/Christoph-Patrice Lemaire), Mostahdaf (John & Thady Gosden/Jim Crowley), Titleholder (Toru Kuhita/Kazuo Yokoyama), Bubble Gift (Mikel Delzangles/Olivier Peslier), Grand Glory (Gabriele Bietolini/Maxime Guyon), Alpinista (Sir Mark Prescott/Luke Morris), Vadeni (Jean-Claude Rouget/x), Al Hakeem (Jean-Claude Rouget/x), Onesto (Fabrice Chappet/x), Westover (Ralph Beckett/Rob Hornby), Do Deuce (Yasuo Tomomichi/Yutaka Take) und Luxembourg (Aidan O'Brien/x) (zum Racebets-Langzeitmarkt) (zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt).

(28.09.2022)