News

Vorletzte Dirt-Runde der Saison 2018/19

Alinaro
Alinaro

Zum vorletzten Mal geht es am Sonntag in der Winter-Saison 2018/19 auf dem „Dirt-Track“ zur Sache. Sechs Rennen stehen in Dortmund-Wambel auf der Karte, los geht es wie gewohnt um 10.50 Uhr. Nach den Rennen bleibt also genügend Zeit sich weiter dem karnevalistischen Treiben zu widmen.

Und was wäre Karneval ohne Musik und für die könnte am Sonntag Laura Giesgens Super DJ sorgen. Der vierjährige Footstepsinthesand-Sohn ist einer von neun Startern im Ausgleich III über die Flieger-Distanz von 1200 Metern. Der Wallach ist hier in Dortmund auf dieser Distanz voll in seinem Element. Dreimal kam er über 1200 Meter an den Start. Dreimal musste er keinen Gegner vor sich dulden. Zweimal war er dabei auch in dieser Klasse tonangebend. Bei seinem Treffer am zweiten Weihnachtstag ließ er mit Dark Forrest, Hot Hannah und Magic Quercus auch schon drei seiner jetzigen Kontrahenten hinter sich. Folgt also der nächste Hit von Super DJ?

Der Star des Tages ist sicherlich der von Henk Grewe für den Stall Dein-Rennpferd.de und Christoph Holschbach trainierte Alinaro. Der Soldier Hollow-Sohn gewann 2018 in Hamburg das BBAG Meiler-Auktionsrennen und gilt in seinem Quartier durchaus als Kandidat für bessere Aufgaben. Der Start in Dortmund im Altersgewichtsrennen über 1700 Meter sollte daher nicht mehr als ein Aufgalopp für den Vierjährigen, der mittlerweile Wallach ist, sein. Unter Lukas Delozier trifft Alinaro auf sieben Gegner. Darunter auch Marco Kleins Mashiana (Tommaso Scardino), die nach fünf Starts im mittleren Handicap jetzt im Altersgewichtsrennen antritt. Die vierjährige Equiano-Tochter wurde 2018 u.a. Fünfte im Auktionsrennen vom Dresden.

Der letzte Sandbahn-Renntag findet dann am 10. März wieder in Dortmund statt. Dann stehen die Grasbahnen wieder im Fokus.

(28.02.2019)