News

„Vollprofi“ La Aluna beschert Sibylle Vogt nächsten Sieg

Es läuft für Sibylle Vogt! Zweiter Ritt, zweiter Sieg. Nach Patna war es eine weitere Stute, die von der Schweizerin in Mülheim zum Sieg geritten wurde.

Die Soldier Hollow-Tochter La Aluna aus dem Besitz von Lars Freimuth wurde aus dem Vordertreffen geritten, schon früh in der Geraden ging die Vierjährige nach vorne, setzte sich im dritten Rennen der Mülheimer Weihnachtskarte gegen Zalinci und Ice Club durch. 2,5:1 gab es auf Sieg für die Stute aus dem  Quartier von Bohumil Nedorostek in Hannover (zum Video).

Die Rennfarben sind im Rennsport altbekannt: Cornelia Schmock hatte diese, an deren Stall Tamara Freimuth viele Jahre arbeitete. Nach dem Tod von Cornelia Schmock wurden die Anlage und auch die Farben durch Tamara und Lars Freimuth übernommen.

„Das Pferd ist ein Vollprofi“, sagte Sibylle Vogt nach dem Sieg, „sie ist gar nicht viel Pferd, eher klein, aber wie sie durch diesen Boden mit 61 Kilo durchgezogen ist, war schon toll.“

57 Saisonsiege im In- und Ausland stehen für Sibylle Vogt nach dem neuerlichen Treffer zu Buche.

(26.12.2020)