News

Nach dem Volksentscheid: Gibt es wieder Rennen?

Der Volksentscheid in Bremen ist gewonnen, GaloppOnline.de hatte berichtet. Die Bremer Bürger haben sich gegen eine Bebauung der Rennbahn ausgesprochen. Gibt es wieder Rennen? Oder kommt jetzt ein "Rennen der Ideen", wie der Weser-Kurier es nennt?

„Wir sind überglücklich und stolz auf den Erfolg. Seit 2016 sind wir aktiv und wir haben uns nie von unserem Ziel abbringen lassen“, so Andreas Sponbiel gegenüber der Sport-Welt. „Der erste Volksentscheid in Bremen ist erfolgreich verlaufen. Diese traditionelle Sport- und Parkfläche gehört zu Bremen wie das Weserstadion und der Roland.“

Das Ergebnis des Volksentscheids lässt dem Senat keinerlei Spielraum mehr, es ist schlichtweg bindend. Wohnbebauung oder Industrieansiedlung sind damit ausgeschlossen.

Der Weser-Kurier schreibt in einem Text zum Volksentscheid unter der Überschrift ‚Start frei für das Rennen der Ideen‘ folgendes: „Plötzlich ist sogar eine Wiederbelebung des Galopprennsports nicht ausgeschlossen. „Das ist denkbar, aber ein weiter Weg“, sagte Frank Lenk, Sprecher des Bremer Rennvereins von 1857. Für Gespräche sei der Verein offen. Allerdings seien im Vorfeld einige Dinge zu klären, schließlich gehöre das Areal der Stadt, „wir sind total raus“.“

Jetzt heißt es dann wohl von Seiten des Rennsports, weiter um diese Bahn zu kämpfen. Ein Etappenziel ist erreicht. Dass dort wieder Rennen stattfinden ist und bleibt vorerst offen.

(03.06.2019)