News

Vierter Mons-Sieg für Wild Gypsy Boy

Der von Besitzertrainerin Andrea Friebel trainierte Wild Gypsy Boy hielt am Donnerstag seine Mons-Weste weiß.

Der sechsjährige Wallach gewann den Prix Orange The World, ein mit 7.000 Euro dotiertes Altersgewichtsrennen, unter Anna van den Troost in ganz souveräner Manier.

Für seine Reiterin ein weiterer Schritt zum belgischen Jockeychampionat.

Im letzten von vier über die PMU bewettbaren Rennen kam er zu seinem vierten Mons-Sieg in diesem Jahr und das beim vierten Auftritt!

Der Intikhab-Sohn scheint also ein richtiger Spezialist für die 2100-Meter-Distanz auf der belgischen Sandbahn zu sein.

Mit dem Treffer des 4,5:1-Favoriten machte seine Trainerin Andrea Friebel damit auch den Einzug in die Sport-Welt Stallparade klar, es war der insgesamt fünfte Saisontreffer im Jahr 2021.

Rang zwei ging an die Ex-Deutsche Zarena, die inzwischen von John Smith trainiert wird, Gracian (Caroline Pietsch) landete auf Rang fünf, die beiden weiteren deutschen Starter Galway Girl und Linnova kamen im geschlagenen Feld ins Ziel.

(25.11.2021)