News

Vierfacher Gruppesieger Egerton abgetreten

Aus Tschechien kommt die Nachricht, dass dort am Freitag der vom Gestüt Röttgen gezogene Groom Dancer-Sohn Egerton im Alter von 20 Jahren abgetreten ist. Seit 2009 stand Egerton im Napajedla Gestüt. Er war mit gut 130 Nachkommen, die rund 15 Millionen Kronen (circa 583.000 Euro) verdienten, einer der erfolgreichsten Deckhengste in Tschechien in den vergangenen Jahren.

Für den Stall Reckendorf lief Egerton unter der Regie von Peter Rau zwei- bis siebenjährig. Er absolvierte 31 Starts, gewann dabei fünfmal und lief neunmal platziert. Zweijährig blieb er bei drei Starts sieglos und auch dreijährig gelang dem Hengst aus der Gruppe II-platzierten Niniski-Tochter Enrica kein Sieg, doch kündigte er sein Talent u.a. mit einer Platzierung im Bavarian Classic (Gr. III) und nicht zuletzt im Großen Preis von Baden (Gr. I) deutlich an. Nach einem Jahr verletzungsbedingt Pause dann fünfjahrig der erste Sieg für den Hallbruder der Röttgener Diana-Siegerin Enora und auch der erste Triumph auf Gruppe-Parkett. In Hamburg gewann er den Hansa-Preis (Gr. II) und lief im Preis von Europa ein weiteres Mal auf Gruppe I-Parkett platziert. 2007 schnappte er sich bei seinem Saisondebüt den Grand Prix Aufgalopp (Gr. III), im Großen Preis von Baden folgte später eine weitere Gruppe I-Platzierung, ehe er die Baden-Württemberg-Trophy (Gr. III) gewinnen konnte. 2006 und 2007 nahm Egerton auch am Hong Kong Vase (Gr. I) in Sha Tin teil. Beide Male wurde er Sechster. 2008 dann wiederholte er seinen Erfolg im Hansa-Preis, als er als Außenseiter den klaren 1,9-Favoriten It’s Gino sicher auf den zweiten Platz verwies.

Obwohl Egerton, der es auf einen Top-GAG von 98,5 brachte, in Tschechien einigen Erfolg hatte, schwand das Interesse an dem Hengst in den letzten Jahren. Sein nach Zahlen größter Jahrgang war mit 24 Nachkommen der des Jahres 2012.

(16.02.2021)